Suche
Close this search box.

Tagesschau manipuliert Kundenbefragung

Der Discounter Penny hatte die Preise für gewisse, vermeintlich umweltschädlich Produkte vorübergehend massiv erhöht – als „unbequeme Botschaft“ für seine Kunden. Über diese Kundenbelehrung berichtete mit großer Zustimmung auch die Tagesschau. Die Begeisterung der Kunden selber über diese pädagogische Massnahme war begrenzt. Eine einzige von der Tagesschau als Kundin verkaufte Person namens Hanna Mertens kam in dem Beitrag auch zu Wort. Sie war von der Aktion begeistert. Nur war das keine „echte“ Kundin, sondern eine Produktionsassistentin des WDR. Dieses Unterschieben von eigenen Mitarbeitern als zufällig befragte Passanten oder sonstwie in einem Beitrag vorkommende Personen hat im ÖRR eine lange Tradition

Siehe auch https://apollo-news.net/tagesschau-praesentiert-ard-mitarbeiterin-als-klimabewusste-kundin

Spendenkonto

Bitte überweisen Sie Ihre Spende an das folgende Konto und geben dabei als Verwendungszweck „ÖRR“ an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Empfänger: Atlas – Förderung der Initiative für Recht und Freiheit e. V.
IBAN: DE56 5005 0201 0200 6987 29
BIC: HELADEF1822
Bank: Frankfurter Sparkasse
Verwendungszweck: Spende – ÖRR

Weitere Informationen zu Spenden erhalten Sie auf der Spendenseite der Atlas-Initiative ».