Suche
Close this search box.

Tagesschau ignoriert Bürgerprotest

In Grevesmühlen, einer kleinen Ortschaft im Nordwesten des Landes Mecklenburg, soll ein ehemaliges Gewerbegebiet in ein Containerdorf für Flüchtlinge umgerüstet werden. Dagegen gibt es lautstarke Proteste, die  vom Kreistag niedergestimmt wurden – soweit in Deutschland mittlerweile üblich. Bemerkenswert hingegen die verdrucksten Worte, mit denen der zuständige Landrat das ungeliebte Vorhaben verteidigt: es handle sich um eine vorübergehende, eine Notlösung, zu der es aber keine Alternative gebe. Aus dem Merkel´schen Kauderwelsch ins Deutsche übersetzt heißt das: Wir habe keine Wahl. Und ihr, die Wähler, auch nicht. Natürlich läuft es auf eine Kapitulation, einen Verrat an der Zukunft hinaus, wenn wir ein Gewerbegebiet, wo früher einmal gearbeitet und produziert worden ist, in ein Lager verwandeln, in dem die Leute versorgt, vergattert und vertröstet werden. Aber Frau Merkel hatte ja Recht: Die Politiker haben keine Alternative mehr, und wir, die Bürger, keine Zukunft.

Spendenkonto

Bitte überweisen Sie Ihre Spende an das folgende Konto und geben dabei als Verwendungszweck „ÖRR“ an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Empfänger: Atlas – Förderung der Initiative für Recht und Freiheit e. V.
IBAN: DE56 5005 0201 0200 6987 29
BIC: HELADEF1822
Bank: Frankfurter Sparkasse
Verwendungszweck: Spende – ÖRR

Weitere Informationen zu Spenden erhalten Sie auf der Spendenseite der Atlas-Initiative ».