Suche
Close this search box.

Der Bayerische Rundfunk feiert Linksradikale

Dass der ÖRR auf dem linken Auge blind ist (genauso wie er mit der Lupe nach jedem Anlass sucht, missliebige Zeitgenossen in eine rechte Ecke zu stellen), weiß jeder. Aktuelles Beispiel: Auf einer Demonstration „gegen rechts“ in München ruft der „Sänger“: „Halt‘ die Fresse, wenn du heutzutage Deutschlandflagge hisst und so tust, als bedeute das nichts.“ Dann skandiert er: „Alle hassen Nazis. Scheiß auf die AfD. Alle hassen Nazis. Scheiß auf die Freien Wähler. Alle hassen Nazis. Scheiß auf die CDU, CSU und FDP. Alle hassen Nazis.“ Dann schneiden die BR-Journalisten die linksradikalen Parolen des „Sängers“ heraus. Am Ende machen sie noch ein völlig unkritisches Interview mit ihm, in dem er beklagen darf, dass seine Combo statt der geplanten vier nur drei Musikstücke aufführen durfte: Weil die Polizei die Veranstaltung vorzeitig aufgelöst habe. 

www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bayrischer-rundfunk-manipulativ/

Spendenkonto

Bitte überweisen Sie Ihre Spende an das folgende Konto und geben dabei als Verwendungszweck „ÖRR“ an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Empfänger: Atlas – Förderung der Initiative für Recht und Freiheit e. V.
IBAN: DE56 5005 0201 0200 6987 29
BIC: HELADEF1822
Bank: Frankfurter Sparkasse
Verwendungszweck: Spende – ÖRR

Weitere Informationen zu Spenden erhalten Sie auf der Spendenseite der Atlas-Initiative ».