Suche
Close this search box.

Tagesschau konstruiert ein Faktum

Als am 19. Oktober in der Nähe von Wismar ein Haus abbrannte, das von Flüchtlingen aus der Ukraine bewohnt wurde, waren die Parteien mit Vorwürfen und Schuldzuweisungen schnell bei der Hand. Manuela Schwesig, Nancy Faeser und Saskia Esken setzten sich an die Spitze der Bewegung und warnten routiniert vor den Gefahren von Rechts, Rechtsradikalismus, Rechtspopulismus und so weiter. Nachdem die drei mit ihren Beschuldigungen nicht weiterkamen, übernahm der NDR. Er mietete einen Extremismusforscher, der auf Befragen alles das wiederholte, was die Redaktion auch schon gesagt hatte. Versehen mit einem Bild, das den ausgebrannten Dachstuhl zeigte, erschien der Text dann unter der Rubrik “Faktenfinder“ in den Aktuellen Nachrichten der Tagesschau. Dort stand er, bis sich herausstellte, dass ein Feuerwehrmann den Brand gelegt hatte. Seither ist von der Tagesschau zu diesem Thema nicht mehr viel zu hören.

Spendenkonto

Bitte überweisen Sie Ihre Spende an das folgende Konto und geben dabei als Verwendungszweck „ÖRR“ an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Empfänger: Atlas – Förderung der Initiative für Recht und Freiheit e. V.
IBAN: DE56 5005 0201 0200 6987 29
BIC: HELADEF1822
Bank: Frankfurter Sparkasse
Verwendungszweck: Spende – ÖRR

Weitere Informationen zu Spenden erhalten Sie auf der Spendenseite der Atlas-Initiative ».