Suche
Close this search box.

WDR sympathisiert weiter mit „Letzter Generation“

„Fulminant am Neustart der Proteste der selbsternannten ‚Letzten Generation‘ war nur eins – die mediale Aufmerksamkeit,“ liest man in der Welt (18. 3. 2024, S. 7). Denn für diesen Neustart gab es vielerorts nur wenig Aufmerksamkeit. „Trotzdem dürfen Sprecher der Aktivisten vor einem Millionenpublikum fabulieren, wie sie die Massen für ihren Protest begeistern wollen. Bizarr ist nicht nur diese krasse Selbstüberschätzung, sondern auch die Aufmerksamkeit der Medien für eine Gruppierung, die in den letzten Monaten endgültig in der politischen Sektiererei gelandet ist.“

Für diese „bizarre Aufmerksamkeit“ sorgt vor allem der ÖRR; dessen Sympathien für diese „unbedeutende Sektierergruppe“ nicht zu übersehen sind. Vor allem der WDR tat sich mit zahlreichen Sendungen hervor, siehe etwa https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/tagesgespraech/achtzehnter-maerz-112.html

Spendenkonto

Bitte überweisen Sie Ihre Spende an das folgende Konto und geben dabei als Verwendungszweck „ÖRR“ an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Empfänger: Atlas – Förderung der Initiative für Recht und Freiheit e. V.
IBAN: DE56 5005 0201 0200 6987 29
BIC: HELADEF1822
Bank: Frankfurter Sparkasse
Verwendungszweck: Spende – ÖRR

Weitere Informationen zu Spenden erhalten Sie auf der Spendenseite der Atlas-Initiative ».