Suche
Close this search box.

ARD-Magazin Panorma verbreitet „Vulgär-Marxismus, wie ihn sich nicht einmal die Linkspartei antun würde.“

In der Welt vom 16. Januar rechnet Henryk Broder mit einem manipulativen Beitrag des Politmagazins Panarama vom 12. Januar ab: „Können wir uns das Luxusleben der Reichen noch leisten? Die ARD-Sendung ‚Panorama‘, das älteste Politikmagazin im deutschen Fernsehen, enthüllt messerscharf, wer für die Klimakatastrophe wirklich verantwortlich ist.“ Das sind die Reichen und ihr luxuriöser Lebenswandel.

„Wir sehen einen Yachthafen, umgeben von Palmen. Könnte Cannes, St. Tropez oder Acapulco sein. ‚Privatjets, schnelle Autos, Yachten‘ sagt die Stimme aus dem Off, je reicher ein Mensch, umso mehr heizt er das Klima auf.‘ Das sei tatsächlich so, bestätigt der bekannte Klimafolgenforscher Professor Hans Joachim Schellnhuber. In den letzten Jahren habe man gesehen, ‚dass eine wichtige Dimension, eine wichtige Facette des Reichtums tatsächlich die Klimaschädlichkeit ist‘.

Das einzige, was hier noch fehlt, wäre das Fazit, dass Armut gut für das Klima ist. Nichts leichter als das.

Weiteres bei https://www.welt.de/debatte/plus243207165/ARD-Magazin-Panorama-Vulgaer-Marxismus-wie-ihn-sich-nicht-einmal-die-Linkspartei-antun-wuerde.html

Spendenkonto

Bitte überweisen Sie Ihre Spende an das folgende Konto und geben dabei als Verwendungszweck „ÖRR“ an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Empfänger: Atlas – Förderung der Initiative für Recht und Freiheit e. V.
IBAN: DE56 5005 0201 0200 6987 29
BIC: HELADEF1822
Bank: Frankfurter Sparkasse
Verwendungszweck: Spende – ÖRR

Weitere Informationen zu Spenden erhalten Sie auf der Spendenseite der Atlas-Initiative ».