Suche
Close this search box.

ARD-Journalisten werben statt zu informieren

„Journalisten fragen, Politiker antworten“, heiß es früher. Das hat sich geändert. Journalisten fragen nicht mehr, sie wissen ja Bescheid und betrachten das Interview als eine Gelegenheit, ihre Meinung kundzutun. Im Interview mit dem Bi- und Trans- und Queer-Beauftragten Sven Lehmann, der im Familien-Ministerium den Posten eines Staatssekretärs innehat, kommt Sarah Frühauf von der ARD auf die Angst zu sprechen, die Frauen vor Männern empfinden, die sich als Frauen verkleidet haben. Sie fragt allerdings nicht nach den Ursachen dieser Angst, sondern will nur wissen, warum die Angst unbegründet ist; was ihr Herr Lehmann dann auch gern bestätigt. Keine Frau, behauptet er, müsse vor Männern, die sich als Frauen verkleiden, Angst haben, denn diese Männer seien ja selbst schon Opfer, könnten deswegen niemals Täter sein. Mit dieser Logik gibt Frau Frühauf sich zufrieden. Sie auch?

Spendenkonto

Bitte überweisen Sie Ihre Spende an das folgende Konto und geben dabei als Verwendungszweck „ÖRR“ an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Empfänger: Atlas – Förderung der Initiative für Recht und Freiheit e. V.
IBAN: DE56 5005 0201 0200 6987 29
BIC: HELADEF1822
Bank: Frankfurter Sparkasse
Verwendungszweck: Spende – ÖRR

Weitere Informationen zu Spenden erhalten Sie auf der Spendenseite der Atlas-Initiative ».